www.dogs-in-sight.de » Professionelle Fotografie

Kategorie Archive: Labrador

Fine von unten

Es waren nun schon einige Hunde hier für das Glasscheiben- Shooting und das tolle an diesem Shooting ist wirklich, dass es so extrem individuell ist. Man kann es nur sehr bedingt steuern und die Ergebnisse sind immer einmalig. Es ist erstaunlich, wie einige Hunde zu Beginn reagieren, und wie sie sich dann im Laufe des Shootings entwickeln, wie viel Vertrauen sie einem schenken, und was für Bilder anschließend dabei rumkommen. Das ist jedes Mal so schön zu sehen. Fine wollte nach 3-4 Runden kaum noch herunter 🙂 und das Ergebnis kann sich sowas von sehen lassen!!! Ja, wir waren alle ein bisschen stolz auf die süße!

Nach oben 

Jessie

Die schwarze Labrador Dame “Jessie” war das erste Mal bei mir, und hatte sehr viel Spaß 🙂 Auch wenn wir über sie gelacht haben, weil sie einen dicken Pickel auf der Nase hatte, hat sie das in keinerlei Hinsicht beeinträchtigt. Wie ein “alter Hase” hat sie für uns posiert, und alles einwandfrei mitgemacht, auch wenn es um das Aufsetzen pinker Tigermützen ging. Das Shooting war mal etwas anders und ein wenig gemischt, aber irgendwie genau das richtige. Schön, dass ihr da wart! 

Nach oben 

Balu von unten

Dieses Shooting verdient auf jeden Fall eine eigene Galerie, nicht zuletzt weil ich in Zukunft unbedingt mehr solcher Bilder machen möchte. Die Ergebnisse lassen sich kaum steuern, man nimmt einfach mit, was einem vom Hund angeboten wird. Jedes Shooting ist individuell und nur bedingt lenkbar. Eigentlich eine Überraschung 🙂 Bei Balu war eine Menge dabei, er hatte unglaublich viel Spaß, genau wie sein Frauchen und ich, und hat sich sehr schnell an die außergewöhnlichen Gegebenheiten gewöhnt! Wer Lust auf ein so spezielles Shooting hat, schreibt mich einfach an! Ich freue mich auf eure Anfragen!

Nach oben 

Snowy & Boomer

Über diese 2 Westies möchte ich auch gerne etwas schreiben, weil ich mich über ihre Entwicklung mega freue und Terrier grundsätzlich sehr spezielle und feine Hunde sind 🙂  Zum ersten Mal kennengelernt habe ich sie im August 2014, wo sie noch nicht so lange in ihrem neuen Zuhause waren und noch viele eigene Ideen hatten 🙂 snowyboomer

Diesen Sommer schrieb mich ihr Frauchen noch einmal an für ein weiteres Shooting. Es ist immer schön, Hunde, die man schon mal kennengelernt hat, wieder zu sehen, aber die 2 haben mich wirklich umgehauen. Zuallererst haben wir sie abgeleint und sie hatten keine Ambitionen, sich selbst zu verwirklichen. Hinzu kam, dass sie problemlos abgesetzt werden konnten, auch über größere Distanzen. Sie kamen auf Zuruf und hatten eine erstaunliche Bindung zu ihrem Frauchen. Das war soooo schön zu sehen, vor allem weil Terrier bei so vielen Menschen den schlechten Ruf genießen, nicht erziehbar und sehr stur zu sein. Wenn man sich die Zeit nimmt, und die Geduld hat, hat man mit einem Terrier einen wirklich tollen Hund. Auch mit einem Westie. Am Wasser haben die zwei nochmal gezeigt, wie gut es ihnen geht. So will man jeden Hund sehen. 

Mit von der Partie waren auch 2 gute Freunde der beiden: Gioia und Amali. Eine sehr interessante Kombination wie ich fand, zumal man Dogo Argentinos in Deutschland nicht mehr beim Spaziergang im Park begegnet, da diese Rasse je nach Bundesland auf der Rasseliste steht. Man mag von dieser Liste halten, was man will. Fest steht, egal ob Terrier oder sogenannter Kampfhund: kein Hund wird erziehungsresistent oder bösartig geboren. Prägung, Sozialisierung und Erziehung können aus jeder Rasse einen tollen Hund machen. Und abgesehen davon, dass ich die Location sehr geeignet und schön für Fotos fand und wir einen mega tollen Sommertag hatten, war es einfach nur herrlich, solchen Hunden zu begegnen.

Nach oben 

Riesenschnauzer und Ru

Wie bereits erwähnt fand dieses Shooting 30 Minuten vor den Leonbergern im Grünen statt, circa 7 Minuten Autofahrt entfernt. Unglaublich. Wir Menschen standen fast kniehoch drin, so viel Schnee habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Die 3 Riesenschnauzer und der super sportliche Labrador Ru hatten natürlich dementsprechend Spaß und eigentlich hätten wir den ganzen Tag dort oben verbringen können und 1 TB Fotos schießen von Hunden, die durch den Schnee tollen. Echt super schön, wie man es sich vorstellt mit der nötigen Portion Sonne ohne zu sehr zu blenden, perfekt für die schwarzen Hunde. Ein Traum 🙂

Nach oben 
F a c e b o o k