www.dogs-in-sight.de » Professionelle Fotografie

Skyoo von unten

Dieses Shooting ist weder simpel noch leicht- umso mehr freut es mich jedes Mal, wenn die Ausbeute der Shootings zahlreich und gut ist, und, noch viel wichtiger, das Arbeiten mit dem Hund selbst völlig stressfrei verläuft. Skyoo war eine Kandidatin, die nicht einmal hinterfragt hat, was wir da machen. Total selbstverständlich konnten wir sie platzieren, wo wir wollten, sie hat sich über alle Kekse gefreut, die es dort oben gab und fand es rundum total klasse. Sie hat mir sehr viel Vertrauen geschenkt, ebenso wie ihr Frauchen Josie, und uneingeschränkt mit mir mitgearbeitet, während Frauchen einfach zugeschaut hat. Skyoo verdient auf jeden Fall ebenfalls eine Galerie! Hier meine Lieblingsbilder von diesem coolen Hund. Skyoo ist übrigens ein Peruanischer Nackthund 🙂 

Nach oben 

Balu von unten

Dieses Shooting verdient auf jeden Fall eine eigene Galerie, nicht zuletzt weil ich in Zukunft unbedingt mehr solcher Bilder machen möchte. Die Ergebnisse lassen sich kaum steuern, man nimmt einfach mit, was einem vom Hund angeboten wird. Jedes Shooting ist individuell und nur bedingt lenkbar. Eigentlich eine Überraschung 🙂 Bei Balu war eine Menge dabei, er hatte unglaublich viel Spaß, genau wie sein Frauchen und ich, und hat sich sehr schnell an die außergewöhnlichen Gegebenheiten gewöhnt! Wer Lust auf ein so spezielles Shooting hat, schreibt mich einfach an! Ich freue mich auf eure Anfragen!

Nach oben 

2015

2015 war für mich in jeder Hinsicht ein großartiges Jahr. Das Jahr hat fotografisch mit einem totalen Welpen-Boom begonnen, und gefühlt hatte jeder zweite aus meinem Umfeld einen Welpen. Wie es wohl einfach so sein sollte, hat man mich auf einen weiteren Welpen aufmerksam gemacht, eine kleine Parson Russell Terrier Hündin, die nach erstem missglückten Vermitteln wieder auf der Suche nach einem Zuhause war. Obwohl ich nicht auf der Suche nach einem Hund war, habe ich das kleine Mädchen bei mir aufgenommen, und wenn ich den perfekten Parson für mich beschreiben müsste, dann würde ich wohl Polly zu beschreiben. Hinzu kamen viele neue Züchter, die ich kennengelernt habe und deren Welpen oder erwachsene Hunde ich fotografieren durfte. Der erste Airedale Terrrier Zwinger ist dabei, und der erste Australian Terrier Zwinger. Mit Aussies hatte ich bislang sehr wenig Erfahrung, und war absolut erstaunt, über das tolle Wesen dieser Hunde und auch ihre Sprungfreudigkeit 😀 Die Highlights waren wohl ein Shooting mit einer jungen Dame aus Darmstadt,die extra angereist ist, und sich ein Zimmer für eine Übernachtung gemietet hat, ein anderes junges Mädchen, das mit ihrem Peruanischen Nackthund mit Bus und Bahn für mein Projekt angereist ist, Menschen, die vor Freude bei unseren Shootings geweint haben, und eigentlich so vieles mehr. Fotografisch hätte das Jahr nicht besser laufen können. Ich habe ALLE (!!!) meine Ideen und Pläne, die ich seit Jahren gesammelt habe eigentlich, umgesetzt und habe den ersten Bildband über die Hälfte abgearbeitet!!! Ich hoffe so sehr, dass ich mein erstes Buch 2016 in den Händen halten kann. Auch die Bilder von unten habe ich in Angriff genommen und freue mich über das große Interesse an diesen Fotos! Die Shootings machen sooo Bock! Das Jahr zeichnete sich im Großen und Ganzen durch Welpen aus, leider auch durch viele Hunde, die ich auf dem letzten Weg begleitet habe, durch Hochzeiten, durch neue Sachen, die umgesetzt wurden und viele,viele neue Bekanntschaften. Nebenbei bin ich in mein kleines Häuschen eingezogen, die ersten Weltmeisterschaftsqualifikationsläufe mit meinem Manchester gelaufen und habe den Parson auf den Ernst des Lebens vorbereitet. Man könnte jetzt sagen, ich freue mich auf 2016, oder einfach: Bis morgen 🙂
 
Mein Best of 2015 habe ich für euch in einer Galerie zusammengestellt. Danke an alle, die mich unterstützt haben, die mit mir wunderbare Momente geteilt haben, ob im Studio oder draußen und die mir ihr Vertrauen in jeder Hinsicht entgegengebracht haben! Ihr seid die Besten!

Nach oben 

Taylor

Taylor hatte diesen Herbst ebenfalls bereits ihr zweites Shooting. Es war alles in allem eigentlich recht witzig, denn Frauchen Liza stand zur verabredeten Uhrzeit noch im Stau und so haben wir mit Liza’s Eltern schon mal begonnen. Taylor war sehr aufgeregt, hat aber alles super gut mitgemacht und wir waren am Ende sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Liza kam kurz vor Ende des Shootings dazu und wusste überhaupt nicht, was wir bis dahin gemacht haben und welche Fotos sie erwarten 🙂 Und so war die Spannung und die Vorfreude wohl noch größer, als sonst. Viel Spaß mit Tylors Bildern! 

Nach oben 

D-Wurf of Impy’s Garden

Nachdem ich bereits zu Beginn des Jahres die Rüden dieser Zucht fotografieren durfte, kam auch etwas später der 4. Wurf dazu, der D-Wurf. Der Ultraschall hat 6 – 10 Welpen gezeigt, manchmal lässt es sich leider nicht so genau sehen. Am 1.07. kamen dann 6 kleine Zwerge zur Welt, doch es sollte nicht bei diesen 6 bleiben. Etwa zur selben Zeit hat eine andere Airedale Terrier Hündin ebenfalls geworfen- und die Geburt nach einem Kaiserschnitt leider nicht überlebt. 12 Babies brachte sie also zur Welt, die alle plötzlich ohne Mama waren. Ein Aufruf bei Facebook wurde gestartet, und 3 von noch 9 übrig geblieben Welpen sollten sich in die Wurfkiste des D-Wurfs in Hamm gesellen!12200592_530227383795373_1064430632_n
Die Wurfkiste wurde also voller, und in den nächsten 5 Wochen sollten also zusätzliche 3 Babies noch mehr Leben in die Bude bringen. Die Mutterhündin Beefee hat sie aufgenommen, als wären sie ihre eigenen. Nachdem sie dick und kugelrund waren, und natürlich in der Lage, selbstständig zu fressen, wurden sie von dem eigenen Züchter wieder abgeholt und nach Hause genommen. Was für eine tolle Aktion! Keine Handaufzucht ersetzt eine Mutterhündin und es ist sicherlich auch für die Welpen und ihr Sozialverhalten, ihre Entwicklung und so vieles mehr einfach besser, viele Geschwisterchen zu haben.  Ich war wirklich sehr gerührt von dieser herzlichen Geschichte und bin mega happy, dass es heute allen Welpen gut geht! Auch hoffe ich, die kleine Dottie, die bei Familie Fischer in der Zucht bleiben wird, das eine oder andere Mal wiederzusehen.

Nach oben 
F a c e b o o k