www.dogs-in-sight.de » Professionelle Fotografie

Valentinstag- Angebot

Genau wie zu Weihnachten gibt es zum Valentinstag die Möglichkeit ein Mini- Shooting zu buchen.
Zur Auswahl stehen 3 Hintergründe, die alle verwendet werden können. Ihr könnt mit einem oder mehreren Hunden kommen.
Das Shooting liegt bei 69,- und beinhaltet 5 Fotos eurer Wahl. Die Aktion läuft ausschließlich in der kommenden Woche. Mögliche Termine daher lediglich 6. – 08.02.2017.

Nach oben 

2016

Das Jahr 2016 mag in vielerlei Hinsicht ein sehr durchwachsenes Jahr gewesen zu sein. Es gibt sicherlich einige Dinge, an denen es nichts schön zu reden gibt.
Fotografisch war es für mich persönlich allerdings ein ausgezeichnetes Jahr, und ich bin sehr glücklich darüber, so viele zahlreiche und intensive Momente festhalten zu können und so vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, an diese Moment zurück zu denken und sich an ihnen zu erfreuen.
So erinnere ich mich zum Beispiel sehr gerne an das Shooting mit den „kriminellen“ Cairn Terrier Welpen, an welche, die aussahen, wie kleine Igel, an Hunde, die meine Hintergründe zerstört oder angepinkelt haben. Ja, ich hatte auch Hunde hier, du zur Begrüßung auf meinen Teppich gekotzt haben 🙂 Ich erinnere mich an die artigste Parson Russell Terrier Gruppe dieses Universums, an ein extrem stürmisches Shooting mit einer genialen Idee, die nur extrem schwer in der Umsetzung war, wegen einem „Orkan“, an einen Bauernhof- Mischling, der durch seinen Blick einfach jedes Herz erweicht. Oder an die unendlich vielen Hunde, die mich auf der Haustiermesse an meinem Stand besucht haben. Egal wie schwer, wie klein, wie jung, wie alt oder gar wie ängstlich- wir haben es geschafft, von JEDEM(!!!) Hund ein gutes Foto zu bekommen. Auch der Ausflug in die Schweiz war extrem gut. Die Ausbeute an tollen Bildern war gigantisch. Die Kulissen waren einmalig und vor allem das Pferdeshooting am Wasser hatte etwas magisches! 2016 sind so viele Leute von so weit weg in mein kleines Studio angereist. Ich glaube der Hammer war wirklich ein Besuch aus dem Schwarzwald! Und dabei ist es nicht geblieben, denn im März findet schon das nächste Shooting mit den beiden Westies statt! Ich mag mich auch an mein Shooting im falschen Land erinnern 🙂 Eine Anfrage aus den Niederlanden für ein Treffen des Belgischen Cairn Terrier Club. Eine ähnliche Adresse habe ich in meinem Navigationsgerät in Belgien gefunden- ist doch logisch, dass der Belgische Cairn Terrier Club sich in Belgien trifft. Tja, Niederlande wäre wohl das richtige Land gewesen 😀 Es gab so viele schöne Momente, so viele tolle Ereignisse und Geschichten über Hunde, über Familien, über Menschen, die ausgewandert sind, wie sie zu ihrer Zucht gekommen sind oder zu ihrem Baby. Einfach nur wundervoll.
Wie dem einen oder anderen sicherlich auffallen wird, habe ich mich 2016 an einige neue Gebiete gewagt. Insbesondere Familienanfragen hatte ich viele. Die meisten Familien möchten ihre Fotos allerdings nicht veröffentlicht haben, was ich nachvollziehen kann und natürlich respektiere- auch wenn ich es schade finde. Aber ein Persönlichkeitsrecht wird bei mir nicht verletzt! Hin und wieder habe ich also in mein Best of 2016 auch mal das eine oder andere Bild untergemogelt 🙂 2017 werde ich die neuen Gebiete intensiver ausbauen, und freue mich demnach auch über Anfragen, die nicht nur auf Hunden basieren, auch wenn dieses Gebiet vermutlich vorerst mein liebstes bleiben wird.
So danke ich allen, die mich in Hamm besucht haben, die mich rund um Deutschland + Schweiz + Niederlande (Belgien!) gebucht haben, offen waren, für alle meine Ideen und Vorschläge. Ich bedanke mich auch bei denen, die mir so endlos treu bleiben, jeden einzelnen ihrer Würfe fotografieren lassen und mich weiterempfehlen. Ich danke auch den Familien (Insbesondere Sarah + Frank!), die der Veröffentlichung ihrer Bilder zugestimmt haben und meiner Freundin Petra Schluchter, die mich regelmäßig nötigt, über mich hinauszuwachsen. Ich freue mich auf wunderbare Momente mit euch in 2017! 

Nach oben 

Alanis von unten

Dieses Shooting liegt schon ein bisschen zurück. Alanis ist auf den Fotos 11,5 Wochen alt und wie man unschwer erkennen kann einfach mega süß. Es ist nach wie vor kaum zu glauben, dass sie Lanes Tochter ist und Lane sie auf die Welt gebracht hat, und wir sie hier im gesamten Team mit Daniel und Polly großgezogen haben. Ich bin so stolz auf mein Baby! Das Shooting habe ich genutzt, um sie unter anderem auch an „merkwürdige“ Gegebenheiten zu gewöhnen, eine bislang unbekannte Oberfläche, gekoppelt mit Höhe, und Blitzlicht zum Beispiel. Sie war völlig unbeeindruckt und ich bin sehr glücklich über diese Fotos, die ich von ihr habe. Auch wenn ich nicht regelmäßig große Galerien von meinen eigenen Hunden poste, fotografiere ich sie regelmäßig. Mein Leben hat mir gezeigt, dass sich ALLES von heute auf morgen ändern kann. Niemand kann vorher sehen, was am nächsten Tag sein wird. Und so nutze ich alle Gelegenheiten, etwas schönes zu machen, und Erinnerungen zu schaffen, die einen wunderbaren Moment oder eine wunderbare Zeit festhalten und bleiben, auch wenn die nachfolgende Zeit die Dinge ändert. 

Nach oben 

Looney

Looney war die erste von 3 Kandidatinnen, mit denen ein sehr individuelles Shooting stattfand. Ich weiß es sehr zu schätzen, wenn Menschen zu mir kommen, und sich absolut darauf verlassen, dass ich „das schon mache“. Das zeigt mir  immer sehr, wie viel Vertrauen entgegengebracht wird. Manchmal ist es aber auch wirklich schön, eine mitgebrachte Vorstellung umzusetzen- egal wie präzise sie ist. Looneys Frauchen kam zu mir ins Studio mit der Bitte, für jeden ihrer 3  Hunde, etwas „passendes“ zu finden. Etwas, dass den Charakter und das Wesen jedes einzelnen Hundes unterstreicht. Wir haben uns natürlich zuerst über die Hunde unterhalten und ich durfte mir von jedem lustige Geschichten anhören. Und so haben wir uns letztendlich für Looney, den süßen Quatschkopf, für die folgenden Bilder entschieden. Ich finde, es spiegelt Looney extrem gut wieder. Ein etwas verrückter Wirbelwind, mit einer ebenso zarten und süßen Seite. 

Nach oben 

Malou & Nika

In letzter Zeit gibt es wieder ein paar Hundebabies mehr habe ich das Gefühl, und so ist es natürlich eine große Freude, wenn sich das eine oder andere Baby in meinem Studio wiederfindet. Welpen-Shootings sind immer sehr speziell. Sie sind kaum steuerbar, man arbeitet unter erschwerten Bedingungen, weil man die Babies permanent knuddeln muss, sie sehr viele eigene Ideen mitbringen oder den Hinter- / Untergrund anpinkeln 🙂 Das folgende Shooting sollte zur „Vintage- Einrichtung“ im Haus passen. Beide Hunde haben sich auf Anhieb wohl gefühlt und mit ein wenig Geduld haben wir auch Bilder von beiden zusammen hinbekommen. Nachfolgend meine Lieblingsbilder. Viel Spaß! 

Nach oben 
F a c e b o o k