www.dogs-in-sight.de » Professionelle Fotografie

Angie und Henry

Diese 2 Westies kenne ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Im Rahmen eines intensiven Wochenendes auf unserem Hundeplatz sollten die beiden bei einem Mini- Shooting auch endlich dran glauben 🙂 Viel Spaß beim Ansehen der Bilder!

Nach oben 

Samy I

Samy hatte es bisher wahrscheinlich nicht so einfach in seinem Leben, und damit meine ich nicht, dass er als Boxer mit Seifenblasen auf ein Foto musste. Erstmal wurde er mit der “falschen” Farbe geboren und wäre deswegen wohl am liebsten schon “aussortiert” geworden. Dann hat sich herausgestellt, dass er als gefährlicher Wachhund mit seinem absolut lieben Wesen völlig ungeeignet ist. Angekommen in einer Pflegestelle… hat er diese dann aber nie wieder verlassen. Samy hat die richtigen Menschen gefunden und lässt sich gerne von einem besonderen, kleinen Menschen knuddeln, drücken oder auch mit Wasserfarbe bemalen 🙂

Nach oben 

Familie Schluchter

Wenn es das ganze Wochenende schon regnet, und ein winzig kleiner neuer Mensch auf dieser Welt ist, kann man zum Glück ein paar Dinge auch einfach ins Wohnzimmer verlegen. Für die “großen” Kinder war es sehr aufregend 🙂 Für alle andern eine schöne, anstrengende Erinnerung!

Nach oben 

Even und Brenda

Nachdem wir dieses Jahr schon ein tolles Studio- Shooting hatten, durfte ich die 2 auch nochmal draußen fotografieren. Wie im ersten Shooting professionell gemacht, diese beiden. Der besonderste Moment war wohl, als der nicht mehr ganz so kleine Even seiner Brenda passend fürs Foto einen dicken Schmatzer ins Gesicht gedrückt hat. Hat dieses Mal durch und durch den Clown rausgelassen, der große Mann. Durch und durch ein tolles Team!

Nach oben 

Bona, Gina & Aris

An diesen 2 deutschen Schäferhunden sieht man, dass Schäferhund nicht gleich Schäferhund ist. Alleine in der Optik gibt es sooo große Unterschiede, das hat mich wirklich fasziniert. Bona, eine Schwester von Brenda + Banja von der Bachhöhle, hat ein weiteres Geschwisterchen zu den andern beiden Bs geboten, die ebenfalls schon vor meiner Kamera waren. Vielleicht schließt sich der Kreis eines Tages, der E-Wurf war schließlich fast komplett da 🙂 Ebenso wie Bona kam Aris mir wie der Bodyguard der kleinen Gina vor, einem Terriermischling. So habe ich mich unter anderem über das Gruppenfoto so gefreut, da der deutsche Schäferhund auch leider immer noch oft unter Vorurteilen bezüglich der (angeblich oft nicht vorhandenen) Verträglichkeit leidet. Ein schönes Team, diese 3.

Nach oben 
F a c e b o o k