www.dogs-in-sight.de » Professionelle Fotografie

Kategorie Archive: Welpen

Camster Cairn’s G- Wurf

Ein weiterer Wurf aus dieser Zuchtstätte, der mit einer ganz speziellen Idee festgehalten werden sollte. Das “Motto” dieses Wurfes war wohl “Rockstars”, und so bekamen auch alle Welpen einen passenden Namen. Die Idee, sie mit einer kleinen Gitarre zu fotografieren, war demnach naheliegend, und obwohl der von mir vorgeschlagene Hintergrund erst ein paar Zweifel bei Annette aufkommen ließ, waren wir glaube ich beide sehr zufrieden mit einem weiteren Shooting, das eine mega gute Ausbeute gegeben hat. Die Welpen heißen übrigens  wie folgt:

– Camster Cairn’s Gallagher´s Song
– Camster Cairn’s Go Rule The World
– Camster Cairn’s Get The Party Started
– Camster Cairn’s Glammer And Glitter
– Camster Cairn’s Groovy Kind Of Love
und Camster Cairn’s Give Me Five. 

Nach oben 

Alanis von unten

Dieses Shooting liegt schon ein bisschen zurück. Alanis ist auf den Fotos 11,5 Wochen alt und wie man unschwer erkennen kann einfach mega süß. Es ist nach wie vor kaum zu glauben, dass sie Lanes Tochter ist und Lane sie auf die Welt gebracht hat, und wir sie hier im gesamten Team mit Daniel und Polly großgezogen haben. Ich bin so stolz auf mein Baby! Das Shooting habe ich genutzt, um sie unter anderem auch an “merkwürdige” Gegebenheiten zu gewöhnen, eine bislang unbekannte Oberfläche, gekoppelt mit Höhe, und Blitzlicht zum Beispiel. Sie war völlig unbeeindruckt und ich bin sehr glücklich über diese Fotos, die ich von ihr habe. Auch wenn ich nicht regelmäßig große Galerien von meinen eigenen Hunden poste, fotografiere ich sie regelmäßig. Mein Leben hat mir gezeigt, dass sich ALLES von heute auf morgen ändern kann. Niemand kann vorher sehen, was am nächsten Tag sein wird. Und so nutze ich alle Gelegenheiten, etwas schönes zu machen, und Erinnerungen zu schaffen, die einen wunderbaren Moment oder eine wunderbare Zeit festhalten und bleiben, auch wenn die nachfolgende Zeit die Dinge ändert. 

Nach oben 

Malou & Nika

In letzter Zeit gibt es wieder ein paar Hundebabies mehr habe ich das Gefühl, und so ist es natürlich eine große Freude, wenn sich das eine oder andere Baby in meinem Studio wiederfindet. Welpen-Shootings sind immer sehr speziell. Sie sind kaum steuerbar, man arbeitet unter erschwerten Bedingungen, weil man die Babies permanent knuddeln muss, sie sehr viele eigene Ideen mitbringen oder den Hinter- / Untergrund anpinkeln 🙂 Das folgende Shooting sollte zur “Vintage- Einrichtung” im Haus passen. Beide Hunde haben sich auf Anhieb wohl gefühlt und mit ein wenig Geduld haben wir auch Bilder von beiden zusammen hinbekommen. Nachfolgend meine Lieblingsbilder. Viel Spaß! 

Nach oben 

G-Wurf of Modern White

Wie die letzten Würfe aus dieser Zucht auch, durfte ich den G-Wurf ebenfalls fotografieren. Die 6er- Bande war absolut entzückend und außerordentlich brav! Wirklich richtig, richtig brav. Wir waren uns einig, dass wir von diesem Gemüt ruhig weitere 6 hätten dabei haben können. Die Welpen sind alle vergeben.

Desweiteren wurden “Züchterporträts” gewünscht, was ich total klasse fand. Selbst findet man es doch immer sympathischer, wenn man auf der Suche nach einem Hund oder Informationen ist, und ein Gesicht hinter einer Website hat. Also wurde das auch erledigt und wie ich finde, mit einem sehr sehenswerten Ergebnis 🙂 

Nach oben 

D-Wurf of Impy’s Garden

Nachdem ich bereits zu Beginn des Jahres die Rüden dieser Zucht fotografieren durfte, kam auch etwas später der 4. Wurf dazu, der D-Wurf. Der Ultraschall hat 6 – 10 Welpen gezeigt, manchmal lässt es sich leider nicht so genau sehen. Am 1.07. kamen dann 6 kleine Zwerge zur Welt, doch es sollte nicht bei diesen 6 bleiben. Etwa zur selben Zeit hat eine andere Airedale Terrier Hündin ebenfalls geworfen- und die Geburt nach einem Kaiserschnitt leider nicht überlebt. 12 Babies brachte sie also zur Welt, die alle plötzlich ohne Mama waren. Ein Aufruf bei Facebook wurde gestartet, und 3 von noch 9 übrig geblieben Welpen sollten sich in die Wurfkiste des D-Wurfs in Hamm gesellen!12200592_530227383795373_1064430632_n
Die Wurfkiste wurde also voller, und in den nächsten 5 Wochen sollten also zusätzliche 3 Babies noch mehr Leben in die Bude bringen. Die Mutterhündin Beefee hat sie aufgenommen, als wären sie ihre eigenen. Nachdem sie dick und kugelrund waren, und natürlich in der Lage, selbstständig zu fressen, wurden sie von dem eigenen Züchter wieder abgeholt und nach Hause genommen. Was für eine tolle Aktion! Keine Handaufzucht ersetzt eine Mutterhündin und es ist sicherlich auch für die Welpen und ihr Sozialverhalten, ihre Entwicklung und so vieles mehr einfach besser, viele Geschwisterchen zu haben.  Ich war wirklich sehr gerührt von dieser herzlichen Geschichte und bin mega happy, dass es heute allen Welpen gut geht! Auch hoffe ich, die kleine Dottie, die bei Familie Fischer in der Zucht bleiben wird, das eine oder andere Mal wiederzusehen.

Nach oben 
F a c e b o o k